Widerrufsrecht soll abgeschafft werden

    Widerrufsrecht soll abgeschafft werden

    In rund 80 Prozent aller Darlehensverträgen, wie Baufinanzierungen und Hypotheken die vor 2010 abgeschlossen wurden, finden sich fehlerhafte Widerrufsbelehrungen.

    Bis jetzt galt, und wurde auch mehrmals von unterschiedlichen Gerichten bestätigt, der Widerruf beginnt am Tag der Erklärung des Widerrufs. Wegen mangelhafter Widerrufsbelehrungen ist diese Frist nicht verjährt und nur davon abhängig, ob die Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist. Nun soll, im Zuge eines neuen Gesetzes über die Wohnimmobilien-Kreditrichtlinien das Widerrufsrecht für die Verträge zwischen 2002 bis 2010 begrenzt werden.

    Ab Inkrafttreten des neuen Gesetzes, vermutlich im März 2016, soll eine kurze Übergangsfrist für noch fällige Widerrufe aufgrund mangelhafter Widerrufsbelehrungen gelten. Vermutlich ab Sommer sollen alle alten fehlerhaften Widerrufsbelehrungen als verjährt gelten. Leider damit ein konsumentenunfreundlicher Sieg der Banken über seine Kunden.

    Zurzeit wird das Gesetz im Bundestag in der Vernehmlassung behandelt. Aus dem Grunde raten wir dringend an, die Zeit zu nutzen und nun alte Verträge auf eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung hin kontrollieren zu lassen. Gemäß Insidern haben Sie lediglich noch ein halbes Jahr zeit. Nutzen Sie die Zeit und sparen Sie noch schnell viele Tausende Euros durch einen Widerruf und die aktuellen tiefen Zinsen. Verschenken Sie kein Geld.

    Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, gerne kontrollieren wir unverbindlich Ihre alten Verträge und stehen Ihnen für den Widerruf und eine allfällige Umschuldung zur Verfügung. Warten Sie nicht, handeln Sie jetzt.