Fehlerhafte Widerrufsbelehrung – jetzt Geld sparen

    Fehlerhafte Widerrufsbelehrung – jetzt Geld sparen

    Wie wir im letzten Beitrag berichteten, die Zeit der unkomplizierten Auflösung von langfristigen Darlehen durch fehlerhafte Widerrufsbelehrungen neigt sich ihrem Ende zu. Man sollte nicht bis zum März abwarten um raus zu finden, ob der Bundestag dem Vorschlag der Bundesregierung für die Behandlung von Altfällen zustimmen wird.

    Denn, sobald das neue Gesetz in Kraft tritt, tickt die Uhr gegen die Verbraucher. Wer alte Immobilienkredite bezahlt, zahlt aus heutiger Sicht viel zu hohe Zinsen. Tausende von Euros können durch einen Widerruf gespart werden. Liegt eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung vor, wird auch keine Vorfälligkeitsentschädigung fällig.

    Sehen Sie hier selber nach, wie viel Sie heute für das gleiche Immobiliendarlehen bezahlen würden. Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf – wir prüfen Ihre Verträge auf eine mangelhafte Widerrufsbelehrung. Warten Sie nicht ab, handeln Sie jetzt.